Über der Hitze des Feuers - alle Tipps zur Osterwoche

Erstellt am 09.04.2014

Berührend, ohne viele Worte, gestaltet sich der „Abend der Stille“ am Mittwoch. Ab 20:00 Uhr mit Liedern, die nahe gehen, und mit Impulsen in der Tradition des Klosters Taizé. Das Team Pieper-Wiegmann-Wagner führt in der Kirche Milse durch Gesang, Stille und Segnung. Gesangsfreudige und gesangsunkundige Menschen willkommen! In der Tradition war die Karwoche die Zeit, um auf das Herz zu hören. Um 21:00 Uhr gehen wir mit Segen auseinander. Zu Jesu Zeiten war es das berührende Symbol aller Abschiede und Neuaufbrüche: Das „Passa-Lamm“. Und diese Speise prägte die letzte Lebenswoche Jesu. Am Donnerstag wird den Nachmittag über ein Lamm auf der Wiese vor dem Jugendkeller Milse zubereitet. Thomas Biele und Pfr. Dr. Wagner laden Erwachsene und Kinder von 3-99 Jahren ein, einfach den Tag über am Feuer (und Smoker) vorbei zu schauen: Bringen Sie sich eine dicke Jacke mit! Höhepunkt ist um 18:00 Uhr die heiter-besinnliche Reise mit „Wüstenerinnerungen – Gründonnerstag“ und der Stärkung für unsere Wüstenzeiten und Aufbrüche mit Lamm-fleisch und vegetarischen Beigaben. Das Essen schließt um 19:15 Uhr – das Feuer bleibt an. Herzliche Einladung zu einem Karfreitag in neuer Tradition: Zum Abendmahlsgottesdienst des Karfreitags „der du trägst“ mit dem Kirchenchor und den Altenhagener Posaunen um 10:00 Uhr. Die Traurigkeit dieser besonderen Festwoche auch einfach mal aushaltend. Die Musik und der dahin gebrachte Altar verändern den Gottesdienstraum der Trauerhalle Alten- hagen (Ort bitte beachten!) sicherlich, aber zugleich werden die Traurigen dieses Ortes ja mit getragen ... so die Botschaft des besonderen Karfreitags. Für Klein und Groß das familienfreundliche Ostersonntags- Frühstück in der Kirche Milse um 9:30 Uhr, lecker! (bitte im Kindergarten, in der Kirche oder im Gemeindebüro anmelden); 10:30 Uhr Ostereiersuchen mit Lucie und Pfarrer Wagner rund um die Kirche und kurzem Stühlerücken, 11:00-11:45 Uhr „und das Leben erwaaaacht“ – Familiengottesdienst, knackig mit den Posaunen Milse und manchen Kinderstimmen.