Häufig gestellte Fragen - Erste Antworten

(Frequently Asked Questions: FAQ)

 

  

 

 

+++++++++++++++++++++++

"Wie tritt man (wieder) in die evangelische Kirche ein?"

Nehmen Sie zum (Wieder-)eintritt in die Kirche bitte Kontakt mit dem Pfarrer (Kontakt) auf. Das unbürokratische Verfahren der Aufnahme besteht in der Regel aus einem Gespräch mit dem Pfarrer und anschließend dem formell notwendigen Beschluss des Presbyteriums. Oft schließt das die Verabredung zum Besuch eines Gottesdienstes ein. Sie können auch in die Gemeinde Milse eintreten, indem Sie sich wenden an die:

Kircheneintrittstelle
Nicolaihaus, Altstädter Kirchstraße 12, 33602 Bielefeld
Fon: (05 21) 5 57 48 15
Fax: (05 21) 5 57 48 16
E-Mail: kircheneintrittdontospamme@gowaway.kirche-bielefeld.de

 

 

 

+++++++++++++++++++++++

"Was ist bei der Bestattung eines Angehörigen zu bedenken?"

Wenn ein Familienangehöriger verstorben ist nehmen Sie bitte zuerst Kontakt mit dem von Ihnen gewählten Beerdigungsinstitut auf.  Dieses kümmert sich um alle Formalitäten und legt nach Rücksprache mit dem Pfarrer und in Absprache mit Ihnen den Termin für die Trauerandacht fest. Der Pfarrer wird sie dann kontaktieren, um bei einem Trauergespräch über die Trauerandacht zu sprechen.

Die Kirche Milse am Gemeindeweg ist gut geeignet, um dort in angemessener Atmosphäre Vorfeiern zur Einäscherung zu feiern. Bitte sprechen Sie auch dies mit ihrem Institut und dann dem Pfarrer (Kontakt) ab.

 

 

+++++++++++++++++++++++

Führungszeugnisse, wer braucht den sowas?

Der ev.-luth. Kirchengemeinde bemüht sich um einen guten und qualitätsvollen Umgang mit allen Menschen, auch und gerade mit Minderjährigen. Ein kleiner Teil dieser umfassenden Bemühungen ist, dass nur solche Menschen als Haupt-, Neben- und Ehrenamtlichen mit den Minderjährigen arbeiten dürfen, die keine Gefährdung für jene dar stellen.

Zu diesem Zwecke hat die Kirchengemeinde zusammen mit den Kirchengemeinden Brake und Altenhagen ein Verfahren entworfen, das für Interessierte und besonders für die ehrenamtlichen Mitarbeitenden in diesem Dokument beschrieben wird (download).

Zu diesem Procedere gehört, das ehrenamtliche Mitarbeitende der Gemeinde mit diesem Vordruck beim Bürgerbüro Bielefeld ein erweitertes Führungszeugnis einfordern (download) und in der Gemeinde hinterlegen können.

 

 

+++++++++++++++++++++++

"Gratuliert die Gemeinde zum runden Geburtstag?"

Die Gemeinde gedenkt aller Jubilaren ab 70 Jahren - mit einer Erwähnung im Gemeindebrief. Bitte melden Sie sich rechtzeitig im Gemeindebüro, falls Sie dort nicht genannt sein möchten.

Der Pfarrer besucht Sie zu Hause am 80.; 85.; 90.; 95. und folgenden Geburtstag persönlich, in der Regel zwischen 10:30 und 13:00 Uhr. Falls dies aus irgendwelchen Gründen mal nicht möglich sein sollte, meldet sich der Pfarrer in den Tagen davor bei Ihnen.

Wenn Sie wissen, dass Sie an Ihrem runden Geburtstag außer Haus sein werden, tun Sie dem Ablauf einen Gefallen, wenn Sie dies vorher dem Gemeindebüro mitteilen. Dann kann man gut einen Besuch zu anderem Zeitpunkt vereinbaren.

 

 

+++++++++++++++++++++++

"Wir wollen heiraten - bzw. unsere Hochzeit erinnern!"

Wenn Sie Ihre Eheschließung auch in der Kirche feiern möchten sind Sie dazu herzlich eingeladen! Nehmen Sie dazu bitte frühzeitig Kontakt mit dem Pfarrer auf. Das gilt auch für den Fall, dass Sie in Milse wohnen aber ein Kirchgebäude ausserhalb Milses gewählt haben. Voraussetzung nach evangelischem Kirchenrecht ist, dass eine Person der ev. Kirche angehört und die andere sich auch als ChristIn zählt.

Wenn Sie noch einen Trauspruch suchen, blättern Sie doch mal durch das Dokument "Worte des Lebens" (pdf).

Von ihrer Jubiläumshochzeit (Goldene Hochzeit usw.) erfahren wir nur , wenn sie uns vorher informieren. Wenn sie diesen Tag mit einer kirchlichen Feier begehen wollen, dann besprechen Sie dieses doch bitte frühzeitig mit dem Pfarrer. Sie können gerne zu einem Gottesdienst anlässlich dieses Tages die Kirche benutzen - eine kleine Feier ist aber durchaus auch bei Ihnen zu Hause denkbar.

 

 

+++++++++++++++++++++++

"Ich wünsche einen Genesungsbesuch für mich/einen nahen Menschen!"

Wenn Sie einen Genesungsbesuch an Ihrem Krankenbett in einem Bielefelder Krankenhaus wünschen, melden Sie dies doch bitte direkt im Gemeindebüro (Kontakt), oder lassen es durch Nachbarn oder Familie mitteilen. Denn zur Zeit werden die Datensätze der Krankenhäuser durch Pfarrer Wagner nicht ausgewertet! Bitte melden Sie sich auch für einen Besuch am Krankenbett zu Hause.

In dem besonderen Falle, dass ein Angehöriger im Sterben liegt, wird manchmal auch eine Begleitung gewünscht. Auch dafür stehen in Milse qualifizierte Ehrenamtliche und auch der Pfarrer zur Verfügung.

 

 

+++++++++++++++++++++++

"Wie komme ich an eine 'Patenbescheinigung'?"

Wenn Sie ein Patenamt übernehmen möchten, brauchen Sie eine Patenbescheinigung als Nachweis, dass Sie evangelisch und nicht aus der Kirche ausgetreten sind. Wenden Sie sich für die Patenbescheinigung bitte an das Gemeindebüro (Kontakt) unter Angabe Ihres Namens, Wohnadresse, Geburtstag und Tel.-Nummer für Rückfragen.
Die Bescheinigung wird dann innerhalb weniger Tage dort für Sie zur Abholung bereit liegen. In allen Fällen gilt: Herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen für Ihr Patenamt!

 

 

+++++++++++++++++++++++

"Ich möchte der Gemeinde Milse etwas spenden ..."

Manchmal möchten Frauen oder Männer der Kirchengemeinde Geld spenden. Das ist eine wichtige und tolle Unterstützung der Arbeit vor Ort! Sie können dazu entweder eine Spende in den Spendenkasten am Ende jedes Sonntagsgottesdienstes geben. Oder Sie überweisen den von Ihnen festgelegten Betrag an den Förderverein bzw. die Kirchengemeinde. Nur wenn Sie bei der Überweisung Ihren Namen und Ihre Postanschrift angeben, können wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zustellen.

Kontoverbindung "Förderverein
der ev.-luth. Kirchengemeinde Milse e.V."
SP Bielefeld IBAN: DE73480501610022421200
BIC SPB1DE3BXXX

Kontoverbindung Kirchengemeinde Milse
Volksbank Bielefeld IBAN: DE06480600360518159200
BIC GENODEMBIE

 

 

+++++++++++++++++++++++

"Was muss ich machen um mein Kind taufen zu lassen?"

Um Ihr Kind taufen zu lassen, besprechen Sie den von Ihnen ins Auge gefassten Sonntagstermin doch bitte direkt mit dem Pfarrer (Kontakt). In der Regel vereinbart dieser dann mit Ihnen einen Termin, um Näheres zu besprechen
Voraussetzung des evangelischen Kirchenrechts ist, dass ein Elternteil der ev. Kirche angehört und wenn möglich einer der Paten (Gesamtanzahl der PatInnen steht frei) evangelisch ist.
Zur Offenheit evangelischer Gemeinden gehört: In evangelischen Gemeinden werden gerne Kinder getauft, unabhängig davon wie sich die Eltern entschieden haben, miteinander zu leben (alleinerziehend, verheiratet, getrennt ...).

Wenn Sie sich schon einmal über Taufsprüche informieren möchten, empfehlen wir das Dokument "Worte des Lebens" (pdf).

 

 

+++++++++++++++++++++++

"Wann und wie geht Konfirmandenunterricht?"

Die "Konfis Milse" erhalten im Herbst der 7. Klasse eine Einladung zu einem Termin, an dem "Konfi" genau erklärt wird. Wenn Ihr Kind zu diesem Termin noch keine Einladung erhalten hat, zögern Sie bitte nicht, im Gemeindebüro (Kontakt) nach zu fragen. Nur so können wir sicher sein, dass alle angemeldet sind.
Auch die Anmeldung noch nicht getaufter Kinder ist möglich. Dann erfolgt die Taufe üblicher Weise im Laufe des Unterrichtsjahres.

Diese Jahr: KrippenspielAltenhagen2018 hier, falls jemand verbaselt hat ...

Das Anmeldeformular Konfi "Ich geh zum Konfi" hier.

Alle Infos für die Konfis 2019 hier:
Infos Jahrgang 2019 (Altenhagen und Milse) hier

 

Alle Infos für die Konfis 2019 hier:
Infos Jahrgang 2019/2020 (Altenhagen und Milse) hier

Ungefähr 2 Monate vor dem Konficamp brauchen wir den Konficamp-Pass
Konficamp-Pass (Freizeitanmeldung)

Zum Rahmen in Allgemeinen gehört:
Die erste Anmeldung erfolgt im Herbst der 7. Klasse, die Jugendlichen werden angeschrieben, sagen Sie's aber bitte weiter oder melden sich bei uns: Unsere Adressbestände sind manchmal unvollständig. 
Das gemeinsame Arbeiten (früher: "Unterricht") beginnt aber erst im Frühjahr der 7. Klasse und dauert dann ziemlich genau ein Jahr. Ungefähr in der Mitte, also im Herbst der 8. Klasse fahren die Jugendlichen einige Tage gemeinsam auf "Konficamp". Die Teilnahme am Konficamp ist Voraussetzung für die Konfirmation. Die Konfirmation erfolgt dann im Frühjahr der 8. Klasse.

Der Unterricht erfolgt alle zwei Wochen zwei Stunden am Nachmittag. Altenhagen und Milse bilden das ganze Jahr zusammen eine Gruppe, zusammen zeitgleich unterrichtet. Die Konfirmationstermine werden aufeinander abgestimmt.

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++

Sie wohnen außerhalb von Milse und wollen doch Mitglied der Kirchengemeinde Milse bleiben/sein?

Wenn Sie dies wünschen, ist es kein Problem umzusetzen: Sie brauchen nur das unten angegebene Formular auszufüllen und an die Kirchengemeinde Milse zu senden. Die beschließt dann, Sie zum sogenannten "Kirchenglied in besonderen Fällen" zu machen. Damit sind Sie Teil der Kirchengemeinde Milse, ganz unabhängig davon, wo Sie Ihren Wohnsitz gemeldet haben.
Die Kirchengemeinde Milse dankt für Ihr Vertrauen.

Das Formular "Kirchenmitgliedschaft in der Kirchengemeinde Milse" als pdf hier.